Portrait

Der Arzt, dem die Sänger vertrauen

MADRID (13. April 2011). In den Jahren 1963 und 1964 war er selbst Windsbacher und kennt Chorleiter Karl-Friedrich Beringer ebenfalls schon seit 1977 – damals sang er im Amadeus-Chor Neuendettelsau: Dr. Matthias Lammel, Leibarzt der jungen Sänger auf den Tourneen des Windsbacher Knabenchores.
Portrait

„Als Sängerin fühle ich mich hier getragen“

Sah man damals eine Träne schimmern? Die Sopranistin Christiane Oelze schämte sich ihrer Gefühle keineswegs, als sie gebannt den Partien der Windsbacher im Deutschen Requiem von Johannes Brahms lauschte, das sie gemeinsam mit dem Bariton Alexandro Marco-Buhrmester und dem Deutschen Sinfonieorchester Berlin auf den Konzertbühnen von Baden-Baden, Nürnberg, Frankfurt, Berlin und Essen sang. Und ihre Begeisterung fasste sie hernach in ein Wort: „Danke!“
Portrait

Hohe Ansprüche – vor allem an sich selbst

Manchmal trifft es sich terminlich einfach günstig und man ist zur richtigen am richtigen Ort – und zwar an dem Wochenende, an dem der Windsbacher Abiturjahrgang 1990 sein 20jähriges Klassentreffen begeht. Mit dabei ist nämlich auch Martin Balser, Bassposaunist der Rheinischen Philharmonie Koblenz und Windsbacher von 1981 und 1991 – nach dem Abi war er vor Ort Zivildienstleistender. Als Windsbacher kann man nämlich auch Musiker werden, ohne zu singen…
Portrait

„Musik muss im Innersten berühren“

Die renommierte Sopranistin Juliane Banse gehört aktuell nicht zu den Partnern des Knabenchores, kann aber derzeit wieder in einem Atemzug mit den Windsbachern genannt werden, ist sie doch auf der wieder aufgelegten CD mit dem Deutschen Requiem von Johannes Brahms zu hören. Das Journal widmet ihr daher ein Portrait.
Portrait

Hier wird gerockt, gegroovt, immerzu – dab-di-du

ANSBACH. Bei Viva Voce darf man etwas, was man bei anderen, eher semiprofessionell arbeitenden A cappella-Gruppen, tunlichst lassen sollte: Zum einen ist es für sie nicht selten ein vernichtendes Urteil und außerdem regen sie sich oft ziemlich darüber auf, wenn man sie mit einer Gruppe vergleicht, die in der vokalen Populärmusik Maßstäbe gesetzt hat: den Kölner Wise Guys. Viva Voce regt sich darüber nicht auf.