Windsbacher im Konzert

Pressestimmen

13.12.2011

Hochkarätige Chormusik

Weihnachtliche Chormusik - Konzert Iserlohn, Parktheater

"(...) Die Interpretation der einzelnen adventlichen und weihnachtlichen A-cappella-Sätze schien bis in jeden einzelnen Ton hinein exakt festgelegt, wobei der Dirigent - ebenso wie die meisten der Sänger - ohne Noten agierte und mit lebhafter Körpersprache seine Jungen an sich band. Da war aber auch kein einziger Einsatz ungenau, kein Ton länger oder lauter als zuvor einstudiert. Dass Beringer höchsten Wert nicht nur auf die Reinheit des Klangs legt, sondern auch auf die Vermittelung der Botschaft des jeweiligen Textes, machten die manchmal eigenwilligen Tempi- und Dynamikwechsel deutlich: Einzelne Worte und Teilsätze erhielten überraschende Akzente. (...) rsh Iserlohner Kreisanzeiger

09.12.2011

Fabelhaft homogen

Weihnachtliche Chormusik - Konzert Kaufungen, Stiftskirche

"(...) Fest steht aber, dass er [Beringer] die Knabengruppe aus Mittelfranken zu einem Spitzenchor geformt hat. Auch in Kaufungen frappierte das hohe Niveau der Windsbacher Sänger. Auswendig leitete Beringer das Programm mit dem Weihnachtshymnus "Nun sei willkommen, Herre Christ", Max Regers Motette "Unser lieben Frauen Traum" und kunstvoll gesetzten Weihnachtsliedern. Zu bewundern waren klangliche Schönheit, subtile Schattierungen des Ausdrucks und vor allem eine Gegebenheit: Für seine Größe mit rund 60 Stimmen war der Chorklang fabehaft homogen. (...) Georg Pepl, HNA 9.12.2011

26.10.2011

Fein abgestufte Dynamik

Konzert Schäftlarn-Ebenhausen
"(...) Karl-Friedrich Beringers mitreißendes Dirigat mit sprechender Gestik und Mimik inspirierte die über 50 jungen Sänger, von denen nur jeder zweite die Noten in der Hand hielt, zu Höchstleistungen. Stilsicher bewältigten Dirigent und Chor den Spagat zwischen Alt und Neu. Die Windsbacher konnten mit sauberer Intonation und exakter Diktion punkten. Abschluss und Höhepunkt bildeten vier Motetten von Max Reger, deren farbige Harmonien mit flächigem Chorklang und fein abgestufter Dynamik dargeboten wurden. (...)" Reinhard Szyszka, Süddeutsche Zeitung 26.10.2011

Seiten